joomla templates top joomla templates template joomla
Schuljahr 2017/18 - Abschlussfeier der 9. und 10. Klassen

Überreichung der Zeugnisse durch die Klassenleiter mit anschließendem Klassenfoto
Klasse 9a, Herr Gundel
Klasse 9b, Frau Liedel
Klasse 9c, Frau Illini
Klasse 9M, Frau Schalk
Klasse 10Ma, Frau Kröner
Klasse 10Mb, Frau Günther

Fotos: Elena Schilling

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 57
Kategorie ansehen: 585x
Schuljahr 2017/18 - Jahresthema 2017/2018- Kreativwerkstatt

Es lebte einmal ein kleiner Marienkäfer. Jeden Morgen, bevor die Sonne aufging, flog er zu seinem Lieblingsplatz im Hummelsteiner Park. Es war ein kleiner Busch voll von Läusen. Wenn die anderen Marienkäfer zum Frühstücken kamen, versteckte sich der kleine Käfer unter einem großen Blatt, denn er schämte sich, weil er keine Punkte hatte.

Von seinem Versteck aus beobachtete er die anderen Marienkäfer. Ein Marienkäfer war besonders schön. Auf jedem Flügel hatte er drei große Punkte. „Oh, wenn ich doch nur einen Punkt hätte“, seufzte der kleine Marienkäfer traurig.

Der kleine Marienkäfer wartete immer bis die anderen Käfer alle satt waren und wegflogen, dann verließ auch er sein Versteck und flog traurig nach Hause.

Eines Tages, als der kleine Marienkäfer wieder in seinem Versteck saß, flog der große Marienkäfer mit den sechs Punkten direkt auf sein Versteck zu. „Was tust du hier?“ fragte der große Käfer.

„Oh ich, oh ich“, stotterte der kleine Marienkäfer und wurde noch röter als er war.

„Komm zu uns und iss mit uns von den guten Läusen“, forderte der große Marienkäfer ihn auf.

„Ich will nicht. Ich schäme mich so, weil ich keine Punkte auf meinen Flügeln habe.“

Der große Marienkäfer lachte. „Das ist doch nicht schlimm, komm mit und sei mein Freund.“

„Du willst mein Freund sein?“ fragte der kleine Marienkäfer erstaunt, „und du lachst mich nicht aus, weil ich keine Punkte habe?“

„Aber nein, ich lache dich nicht aus. Ich freue mich, wenn du mitkommst.“

Nun begann für die beiden eine wundervolle Zeit. Jeden Tag flogen sie zusammen über die große, bunte Wiese, aßen hier ein bisschen, schaukelten auf einer bunten Blume, besuchten den Kinderkram und hatten viel Spaß zusammen.

Eines Tages, als sie wieder über die Wiese flogen, sahen sie einen Mann, der auf einem Stuhl saß. Vor sich hatte er eine Staffelei. Mit einem großen Pinsel malte er Kornblumen, Sonnenblumen und vieles mehr. „Lieber Freund“, sagte der große, schöne Marienkäfer, „ich habe eine Überraschung für dich.“ Der kleine Marienkäfer blickte  ganz neugierig.

Was hatte sein Freund vor mit ihm?

So begann alles in diesem Schuljahr. Der Marienkäfer bat um Hilfe und gemeinsam, mit dem Maler gründeten wir die Kreativwerkstatt. Malen, tonen, filzen, nähen, basteln, weben, kneten, schreiben, backen und vieles mehr waren unsere Aufgaben. Und die wurden mit Bravour erledigt, so dass der Marienkäfer seine sechs Punkte nach intensiver Arbeit bekam. Das war eine Freude!

Ob uns der Marienkäfer im nächsten Schuljahr noch besucht?  Wir werden berichten.

(verfasst von G. Schwachhofer)

 

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 12
Kategorie ansehen: 95x
Schuljahr 2017/18 - Abschlussfahrt der 9. Klassen nach Rimini

Die Klassen 9a, 9b und 9m fuhren am 09.07.2017 nach Rimini in Italien. Es waren für alle schöne 5 Tage. In diesen 5 Tagen sind die Klassen nur enger zusammengewachsen und haben gemeinsam gelacht. Das Wetter war sehr schön, daher konnten wir auch zum Strand gehen. Es war ein toller letzter gemeinsamer Ausflug für alle Klassen.

Laura Birnbach

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 19
Kategorie ansehen: 193x
Schuljahr 2017/18 - Forschertage in der 6a, 7b, 8a und 8b
Am 26. Juni und am 4. Juli kamen Lehramtsstudenten an unsere Schule. 
Sie erforschten mit der 6a, wie Fische im Wasser atmen können und wie sich die Temperatur auf den Sauerstoffgehalt des Wassers auswirkt, während die 7b herausfand, wie Vögel fliegen können.
Die achten Klassen beschäftigten sich mit den Themen Wald und Boden So heraus, ob Bäume schwitzen, was man unter Erosion versteht und wie Pflanzen uns davor schützen können.
 
Sabine Schmidt

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 7
Kategorie ansehen: 144x
Schuljahr 2017/18 - Die Kunstgruppe der 7.Jahrgangsstufe im Germanischen Nationalmuseum

Am 19.06.2018  in der 5. /6. Stunde besuchten wir die Musikinstrumentenabteilung im Germanischen Nationalmuseum. Wir waren die Testgruppe für eine neue Lektion, die gerade am KPZ (Kunst-und Kulturpädagogisches Zentrum) erarbeitet wird.

Wir arbeiteten an verschiedenen Stationen und lernten historische Instrumente (z.B. die Tromba Marina) kennen. Diese durften wir tatsächlich auch ausprobieren. Interessant war, dass sich der Rapper Coolio vom Nürnberger Musiker Pachelbel (17. Jahrhundert) hat inspirieren lassen.

Insgesamt fanden wir es :laughinglaughinglaughinglaughinglaughing

Geschrieben von: Selin & Melek (7M)

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 12
Kategorie ansehen: 204x
 
Powered by Phoca Gallery

Die Sperberschule ist zertifizierter Projektpartner der Musikpädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Copyright © 2018 Sperberschule Nürnberg (Grund- und Mittelschule). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok